Was sollte beachtet werden,

um die Werbemöglichkeiten für Dein Affiliate-Marketing

richtig zu nutzen!

 

 

Vorwort:

 

Auf der Internetseite des Dienstanbieters legst Du Dir einen Account an.

Dadurch erhältst Du von diesem einen HTML-Code, welchen Du dann auf der eigenen Seite einbindest.

Nun ist Deine eigene Seite etwas bestückt, um  Geld zu verdienen!

Durch diesen Code werden automatisch Werbeanzeigen abgerufen / eingeblendet.

 

Doch welche Bedürfnisse haben Deine Besucher ?

 

Um das herauszufinden, empfehlen wir Dir einige Statistiken anzusehen.

Wenn Du Google Analytics verwendest, kannst Du sehr gut erkennen, durch welche Keywords die Besucher zu Dir gekommen sind.

Dieser Bericht zeigt Dir auch, wie wichtig Keywords sind.

Weiterleitung zum Bericht !

Sie sind eine konkrete Äußerung des Besuchers.

Somit kannst Du schnell erörtern, durch welche Fachbegriffe die Besucher Deine Seite gefunden haben.

In Google Analytics kannst Du Dir aber auch die meist besuchten Seiten anschauen.

Klickst Du dann auf eine Seite, bekommst Du unter anderem angezeigt, welche Keywords in Google und Co. eingegeben wurden,
bevor die Besucher zu dieser Seite gelangt sind.

Spätestens dann kannst Du zum passenden Inhalt und den jeweiligen Suchbegriffen, den passende Affiliate-Link einbauen.

Idealerweise macht man dies gleich bei der Erstellung der Seite und spart sich somit die Nacharbeit.

 

Suchen und Einsetzen von Affiliate-Partnerprogrammen

 

Dies ist mit Gewissheit auch ein wichtiger Punkt, denn Du bekommst von Partnerprogrammen oft auch Banner angeboten.

Hier solltest Du berücksichtigen, diese nicht wie Werbebanner zu behandeln.

Es ist stets von Vorteil, wenn Du über dieses Produkt einen Blog-Bericht verfasst und Deine persönliche Meinung darin wiederspiegelst.

Dann noch Deinen Affiliate-Link mit einbauen und das Ergebnis lässt sich sehen.

Die Glaubwürdigkeit Deiner Empfehlung unterstreicht die Ehrlichkeit Deines Berichtes.

Von daher ist es empfehlenswert, wenn Du auch nur Produkte empfiehlst, welche Du auch selber verwendest oder verwenden würdest!

Welche Affiliate-Netzwerke wir Dir empfehlen:

Weiterleitung zum Bericht !

Ansonsten solltest Du überprüfen, ob es einzelne Partnerprogramme zu bestimmten Themen gibt.

Denn dort gibt es meist bessere Konditionen.

 

Die wichtigsten Faktoren beim Vergleich von Partnerprogrammen:

 
  • Flexibilität des Programmes
    ( eigene Banner Erstellen, Testmöglichkeiten, verschiedene Angebote von Banner, Links, Vergleichsrechner etc.)
  • Möglichkeiten der Traffic-Verbesserung
    (das Verwenden von AdWords , SEM, etc.)
  • Sale-Bariere
    ( Preis des Produktes ist meist wichtiger wie die Höhe der Provision (schlechter Preis = kein Verkauf )
  • Vergütungsmodelle
    ( Sale oder auch Lead vorhanden? )
  • Höhe der Stornoquote
  • Deeplinks vorhanden
  • Bearbeitungszeit
  • Tracking-Cookies
    (umso länger diese bestehen, umso besser)
  • Optik der Anbieter-Seite
  • Provisionsvergleich

Viele verwenden Gutscheine um Besucher auf ein Angebot zu locken.

Ich persönlich bevorzuge den Vergleich zu anderen Angeboten.

Stimmt der Preis zum Leistungsverhältnis, dann kauft der Besucher auch!

Lege nicht nur Wert auf Deine Provision, sondern betrachte das gesamte Angebot:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist im Bereich privatwirtschaftlicher Ausgaben

das Verhältnis zwischen den Kosten und einer klar definierten Produktleistung (die Qualität !)

Denn hast Du eine geringe Provision, aber eine hohe Besucherzahl, kann auch dies von Vorteil sein, z.B.:

Du erhältst sehr wenig Provision für eine Anmeldung, doch es melden sich 100 Besucher am Tag an, kann dieser Betrag lukrativer sein,
als eine hohe Grundprovision.

 

Bewerbungsfaktoren:

 
  • Seriosität der eigenen Seite
    ( Anbieter achten auf ihr Marken-Image!)
  • Begründung
    (warum gerade dieser Anbieter! idealerweise mit Verlinkung auf Dein spezifisches Thema)
  • Bezug zum Angebot
    (beziehe Dich auf den Artikel/Regeln des Anbieters)
  • Thema
    (bewerbe Dich nur auf Artikel, die auch zu Deiner Seite passen)

Mit diesen Erfahrungswerten erhöht sich Deine Chance ein Angebot zu erhalten.

Eine Garantie können wir Dir natürlich nicht aussprechen.

Letztendlich entscheidet der Merchant, welche Bewerbung er bevorzugt.

 

Fazit:

 
  • Wie Du gesehen hast, hängt die Auswahl eines passenden Partnerprogramms von mehreren Faktoren ab. Beachte diese und Du hast einen guten Grundstein gelegt. Letztendlich sind die besten Faktoren, die eigenen Erfahrungen. Marc Settele, Born4Money - Company-

Somit heißt es auch hier:

learning by doing !

 

Es ist wichtig, dass Du ein Partnerprogramm wählst, welches die Bedürfnisse und Wünsche Deiner Besucher entsprechen.

 

                                                                     Dein Born4Money Team