Als erstes versuche Dir kurz den Begriff Domain etwas näher zu bringen!

 

Eine eigene Domain ist unverzichtbar, insofern man eine eigene Internetseite erstellen möchte.

Diese Domain wird Dein Aushängeschild im Word Wide Web sein

und eine Anlaufstelle Deiner Kunden und Interessenten.

Die Wahl der richtigen Domain sollte gut überlegt sein und bitte nicht schnell getroffen werden.

Ich empfehle Dir mindestens 5 Domain-Namen aufzuschreiben und diese Deinen Freunden

und Bekannten zu zeigen, um auch deren Meinungen Deiner Auswahl zu erfahren.

So nun geht es aber los und ich werde Dir nun einige wichtige Begriffe etwas erläutern.

 

 

 

Was ist eine Domain ?

 

Deine Domain ist Deine persönliche Visitenkarte und Adresse im Internet.

Mit Deiner Internet Adresse (Domain) kannst Du nun mit Hilfe des Webspace Deine Homepage im Internet präsentierenvermarkteninterkative Webinhalte bereitstellen.

Es besteht sogar die Möglichkeit Deine eigene Email-Adresse zu erstellen.

Durch den eigenen Domain Namen erhältst Du zusätzlich die Möglichkeit  Produkt – und Markennamen im World Wide Web zu schützen, als sogenanntes Copyright.

Diese Domain ist also nichts Anderes, als ein Ladenschild und steht für Dein Online – Business.

Es gibt unzählige Anbieter, die es ermöglichen eine Domain zu mieten. es gibt ebenso unterschiedliche Endungen einer Domain. zum Beispiel .de/.com/.org./net./.info und noch einige weitere.

Es ist eigentlich völlig egal, bei welchem Anbieter du eine Domain registrieren möchtest.

Es gibt keine Unterschiede der Qualität, wie zum Beispiel bei einem Web Hoster, einzig und allein die Preise sind geringfügig  unterschiedlich!

 
Endung der Domain& Anbieter .de .com .org .net .info
1UND1 0,29 € 0,99 € 0,29 € 0,99 € 0,29 €
SEDO  0,50 €  0,50 €  0,50 €  0,50 €  0,79 €
STRATO  0,99 €  1,49 €  1,49 €  1,49 €  1,49 €
EVANZO  0,39 €  1,06 €  1,06 €  1,06 €  1,06 €
GREATNET  0,49 €  0,99 €  0,99 €  0,99 €  0,99 €
HOSTEUROPE  0,50 €  1,00 €  1,00 €  1,00 €  1,00 €
UNITED DOMAINS  0,50 €  0,50 €  0,50 €  0,50 €  0,79 €
 

 

Ich persönlich tendiere und empfehle Hosting Pakete.

Der Vorteil Alles in Einem zu erhalten erleichtert die Wahl und erspart zusätzlichen Aufwand.

In diesen Komplettangeboten erhält man meist den benötigten Webspace und des Öfteren auch  mehr als nur eine Wunsch-Domain.

Solltest Du schon Webspace besitzen, kann man sich natürlich auch eine günstige Domain bei einem Anbieter mieten.

Es ist völlig egal ob Du Webspace oder Domain bei unterschiedlichen Anbietern hast.

Die Kombination funktioniert natürlich trotzdem ohne Probleme!

Unser Webspace und die Domain sind zum Beispiel ein Bestandteil des 1und1 Hosting Paketes.

Meiner Meinung nach einer der Besten und zuverlässigsten Anbieter.

Die Vorteile des Paketes kannst Du hier genauer erfahren: 1und1 Webhosting 

 

Wie soll meine Domain lauten ?

 

Deine Domain identifiziert Dich oder Dein Unternehmen mit Deinem Business, dass Du im Internet präsentierst.

Daraus ergibt sich vom Prinzip schon eine Einschränkung Deiner Auswahl.

Die Domain muss also zu Deinem Projekt passen und dieses auch verknüpfen.

Partyjunkies.de würde demnach nicht zu einem Projekt passen, welches sich mit Liebeskummer befasst oder ein Blog der das Thema “ Smartphones und Applikationen“ bandelt, sollte nicht pattaya-fan.com lauten.

Du verstehst sicherlich worauf ich hinaus möchte.

Der Domain-Name stellt an sich schon einen gewissen Wert da.

Born4Money.net zum Beispiel hat laut adressio einen Wert von:

03.08.2012 = 8530 Euro

Häufig nutzen Webseitenbetreiber den eigenen Namen in ihrer Domain.

Diese Möglichkeit besteht natürlich auch, denn man vermarktet somit seinen eigenen Namen.

Umso größer der Bekanntheitsgrad Deiner Domain wird, desto mehr Leute werden

Deinen Namen mit Deinem Business verknüpfen und in Verbindung bringen!

 

Ein weiterer Vorteil des eigenen Namens in der Domain:

 

Dein Name wird nach und nach publik, Deine Besucher erhalten sofort einen „persönlichen“ Bezug und wissen, wer hinter dem Projekt steht!

Ich halte diesen sozialen Bezug für extrem wichtig und schreibe zum Beispiel Dich direkt in der “ Du-Form“ an.

Solange Du seriös agierst und versuchst Vertrauen aufzubauen, umso größer wird die Bindung zu Deinen Besuchern werden.

Wie Du erkennen kannst, entsteht dadurch eine langfristige Verbindung zwischen Dir und Deinem online Business.

Die Interessenten werden

Deinen Namen mit Deinem Wissen in Verbindung bringen !

Also bemühe Dich stets ehrlich und objektiv zu handeln.

Dein Wissen, wird Dich als jemanden darstellen, den man als seriösen Experten bezeichnen soll.

Wir beide stellen grade fest, dass der eigene Name in der Domain sehr viele Vorteile bietet und ein großes Potential beinhaltet!

Deine Leser möchten ein persönlicher Eindruck erhalten von der Person hinter dem Blog erhalten.

Bleibe authentisch, biete nicht nur Dein Namen in der Domain an, sondern sei ein Ratgeber für deine Leser.

In einem Zeitalter das aus Informationsüberschuss und auch  Angebotsüberschuss besteht, werden Deine Interessenten  genau diesen persönliche Kontakt von schätzen!

Bitte beachte auch, dass der eigene Name in der Domain auch nach hinten losgehen kann.

Sei Dir daher im Klaren, welche Nachteile dadurch entstehen können!

Kannst Du keine Lösungen/Fragen Deiner Kunden/Leser anbieten oder wirkst sogar unseriös, wirst Du es schwer haben diesen negativen Aspekt jemals abzulegen.

Ein weiterer nicht unerheblicher Nachteil wird zwangsläufig entstehen, wenn Du vor hast Deinen Blog/Projekt zu verkaufen!

Deine Treue, hart aufgebaute Gefolgschaft wird sich nicht einfach auf einen neuen Betreiber einlassen können, es fehlt Vertrauen und der Bezug.

Dein Domain – Name , egal ob es Dein eigener oder ein ausgedachter Wunschname ist, sollte nicht zu lang sein oder schwer zu merken sein.

Möchtest Du einen Blog aufbauen der sich mit Angeln beschäftigt, wäre es nicht unbedingt Vorteilhaft diesen: www.afrikanischer-schmetterlingsbuntbarsch.net zu bennen ;).

Auch der eigene Name in der Domain sollte dementsprechend nicht zu lang und schwer zu merken sein.

Lautet Dein Name etwa : Franz Wolfe­schlegel­stein­hausen­berger­dorff, wäre solch ein Domainname fatal.

Ich habe dieses Beispiel gewählt, da es diesen Namen tatsächlich gibt!

 

 Den Domain Namen getroffen:

 

Der Domain-Name sollte Dich mit Deinem Business verknüpfen

und einen Wiedererkennungswert haben!

Du hast Dein Domain-Namen getroffen?

Ok, nun musst Du überprüfen ob Dein Wunschname noch frei ist oder dieser Name bereits vergeben ist.

Um das heraus zu finden gehen wir zum Beispiel auf die Seite:

Weiterleitung zum Anbieter !

Gebe dort unseren Wunschnamen ein und gedulden uns für einen Augenblick bis die Überprüfung abgeschlossen wurde. 1und1 zum Beispiel bietet auch kostenlos diesen Service an sowie diverse andere Anbieter.

Worauf Du bei der Wahl einer erfundenen Domain achten solltest ist die Wiedererkennbarkeit.

Die bekanntesten Domains bestehen meist aus kurzen Zeichen/Buchstaben auch die Nutzung von Ziffern bzw. Nummern werden gerne genutzt.

Ein beliebtes Beispiel ist die Nummer 24, diese steht häufig für 24 Std Service, Einkaufen etc..

Früher wurde empfohlen eine Keyword in die Domain zu binden, dass ergab ein Pluspunkt bei der Suchmaschinenoptimierung auch bekannt als SEO ( SEARCH ENGINE OPTIMIZATION).

Ich lese immer wieder unterschiedliche Aussagen zu dem Thema Keyword

(Schlüsselwort / Identifizierung deiner Webseite) und dessen Wichtigkeit in Bezug auf die Domain,

allerdings sehe ich keine Nachteile…eher im Gegenteil ;)!

 

Fazit:

 
  • Ich wünsche dir viel Erfolg bei Deiner Suche ! Rene Born, Born4Money - Company-

Du kannst uns auch gerne Deine Vorschläge und wir versuchen Dir bei Optimierung zu helfen !

Kontakt zur Born4Money -Company-

 

                                                                     Dein Born4Money Team