Google Keyword Tool in der Praxis

Geschrieben von:

 

Optimale Nutzung des Google Keyword – Tools!

 

Was ist das Google Keyword Tool?

 

Das Google Adwords Keyword Tool ist mit Sicherheit das bekannteste Werkzeug für Marketer, die eine erste Vorauswahl bei der Nischenfindung treffen wollen.

Keyword Tool ist sehr praktisch in seinen Möglichkeiten, denn es überprüft bestimmte Suchwörter und zeigt Dir an, wie oft dieses monatlich in der Google Suchmaske eingegeben wird.

  • Die dabei am häufigsten gestellten Fragen sind:
    • Hat mein oder meine Keywords überhaupt genügend Suchabfragen?
    • Welche verwandten Keywords gibt es?
    • Wonach suchen die Leute sonst noch in der Nische?
    • Wie viele Suchabfragen gibt es für die verwandten Keywords?

Wichtig ist hier, wie Du schon im vorherigen Bericht gelesen hast, auch die Synonyme zu überprüfen.

Durch das Ergebnis kannst Du erkennen, ob das von Dir genommene Schlüsselwort auch Potential mit sich bringt.

Sollte das Resultat nicht Deinem Optimum entsprechen, kannst Du Dir auch Vorschläge vom Tool unterbreiten lassen.

Es ist nicht schwer, eigentlich sehr simpel und vor allem kostenlos!

Dies sind Gründe, warum wir auch mit  Google Keyword Tool arbeiten.

In folgendem Bericht „Deine Nische im Affiliate-Marketing“ haben wir Dir schon empfohlen, warum dieses Tool bei der Nischen-Findung so wichtig ist.

Weiterleitung zurm Bericht in Säule 3 !

Dies wurde lediglich erstellt, um das Ranking der Werbekunden zu erleichtern, welche mit

Google Adwords arbeiten, damit die Adsense-Anzeigen gefüllt werden konnten.

Und genau hier gibt es häufig Anwendungsfehler vieler Webmaster und Shop Betreiber.

Wie diese vermieden werden möchte ich Dir nun erläutern.

 

Das Keyword Tool richtig benutzen!

 

Vom Prinzip her funktioniert das Keyword Tool sehr einfach, es sind jedoch einige Feinheiten zu beachten, bzw. Möglichkeiten vorhanden, die sich lohnen näher anzuschauen.

Als erstes gibst Du oben das Keyword ein, welches Du entschlüsseln möchtest.

Danach könnt (und solltet Ihr) bei “Erweiterte Optionen und Filter” den Standort, die Sprache und die Geräteart einstellen, für das die Anzahl der Googlesuchen angezeigt werden soll.

Gerade englische Begriffe, die auch im deutschen benutzt werden, haben zwar weltweit eine sehr große Suchanzahl pro Monat, dies bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass diese auch häufig aus dem deutschsprachigen Raum gesucht werden.

 

Auf die Sinnhaltigkeit des Keywords achten:

 

Ganz besonders wichtig ist mir die Empfehlung, dass Ihr auf die Sinnhaltigkeit Eurer Keywords achtet.

Hat dieser Suchbegriff eine Relevanz, bzw. wird dieser Suchbegriff bei Google überhaupt eingeben und gelangen Besucher dadurch wirklich auf Deine Seite?

Für den Suchbegriff musst Du also auf Deiner Seite, eine entsprechende Lösung anbieten und das in Form von Informationen!

Wenn Du zum Beispiel Deine Seite auf das Wort Gebrauchtwagen optimieren möchtest, wirst Du damit zu 99,99% nie auf Platz 1 in den Ergebnissen von Google auftauchen!

Das liegt daran, dass es viel zu viele unterschiedliche Suchergebnisse gibt, Gebrauchtwagen ist einfach ein zu umfangreicher Suchbegriff.

Dein gewähltes Keyword ist also nicht präzise genug.

Solltest Du aber ein LongtailKeyword benutzen, welches wesentlich mehr Auskünfte und ein eingeschränktes Suchfeld bietet, sind Deine Chancen natürlich wesentlich höher.

Du wählst nun als  Keyword (Longtailkeyword) „Gebrauchtwagen in Berlin“. Das verschafft Dir natürlich eine präzise Aussage, die wiederum auf Deinen Seiteninhalt hinweist.

Jeder Besucher, der in Berlin nach einem Gebrauchtwagen sucht, wird davon ausgehen auf Deiner Seite fündig zu werden.

Sollte Deine Domain zusätzlich noch Gebrauchtwagen-in-Berlin.de heißen, hast Du eine TOP-Ten Platzierung nahe zu sicher.

Sicherlich kommt es auch auf die Impressionsrate an, die auch sehr hoch sein sollte und natürlich sollte auch die Klickrate stimmen.

Die bekommst Du mit der Zeit und durch eine ständige Pflege Deiner Seiten und durch den Fokus auf Dein Keyword.

Impressionsrate:( Wie oft wurde die Seite in den Google-Suchergebnissen gesehen).

 

Fehler vermeiden und die Ergebnisse richtig auslesen:

 

Um einen sehr großen Fehler zu vermeiden, ist es von Anfang an wichtig, die Checkbox von Google Keyword Tool zu beachten!

 

Bei der Verwendung des Google Keyword Tool ist die Option „Weitgehend“ automatisch immer mit einem Haken gekennzeichnet. Dieser Wert ist für unsere Zwecke nutzlos und birgt eine fehlerhafte Analyse und dadurch eine verfälschte Auswertung.

Wir müssen beachten, dass das Tool für Werbezwecke entwickelt wurde. Ein Werbeauftrag kann also unter  der exakten Bezeichnung in der Anzeige erscheinen oder in einer weitgehenden Anzeige.

Der Sinn wird in dem folgenden Beispiel verständlicher:

Möchte ich als Auftraggeber eine Werbeanzeige des Wortes „Gebrauchtwagen“ aufgeben und wähle die Option „Exakt“, wird der Begriff nur unter Gebrauchtwagen zu finden sein. Wähle ich jedoch die Option „Weitgehend“, ist der Begriff zum Beispiel auch unter „Gebrauchtwagen Handel, Gebrauchtwagen suchen, Gebrauchtwagen kaufen“ zu finden!

 

Für die Analyse wähle ausschließlich die Option „Exakt“!

 

Der Wert des Keywords bekommt eine ganz andere Bedeutung und kann uns schon Aufschluss über den Traffic (Besucherstrom) bieten. Das ist gerade bei der Nischen – Suche äußerst  hilfreich! Schließlich wollen wir ja eine „Exakte“ Zahl der monatlichen Suchanfragen erhalten und keinen verfälschten Wert, wie bei der Option „Weitgehend“ erhalten!

Auf dem Bild habe ich alle wichtigen Anhaltspunkte markiert.

 

Der Fehler „Weitgehend“  und die verfälschte Auswertung !

 

Ich habe mich also für das Keyword “ Gebrauchtwagen „ entschieden und bekomme nun relevante Informationen über den Wettbewerb und die monatlichen Suchanfragen. Wie zu erkennen ist, liegen die monatlichen Suchanfragen bei über 3,3 Millionen Anfragen und der Wettbewerb ist als “ hoch “ gekennzeichnet!

Im unteren Teil des Screenshots, bekommen wir zusätzliche  Keyword – Kombinationen vorgeschlagen.

Wenn wir uns nun über die hohen Zahlen freuen, sollten wir erst einmal skeptisch sein und die Checkbox überprüfen!

Ich habe beabsichtigt die Option Weitgehend gewählt, um Dir die extrem hohen Suchanfragen zu verdeutlichen.

Sollten wir den Fehler nicht erkannt haben wir einmal die Checkbox falsch eingestellt und klammern uns voller Hoffnung an falsche Werte. Die Folge daraus ist natürlich, dass wir keine positiven Ergebnisse generieren können und keinen zusätzlichen Besucherstrom erhalten werden.

 

Die richtigen Einstellungen wählen um eine korkte Auswertung zu erhalten

 

Wir stellen als aller erstes in der Checkbox von Weitgehend auf Exakt um und erhalten innerhalb von Sekunden völlig unterschiedliche Ergebnisse!

Wie Du auf diesen Bild deutlich erkennen kannst, dass Aufgrund der Veränderung von Weitgehend auf Exakt, sich die „Monatlichen Globalen Suchanfragen“ um einiges minimiert haben!

Eine kleine Anmerkung zum Wettbewerb

Um den Wettbewerb analysieren zu können, ist Das Tool von Google nicht geeignet und sollte daher nicht verwendet werden! Der angebende Wert des Wettbewerb hat in diesem Fall nur indirekt etwas mit der realen Anzahl Deiner Konkurrenz zu tun. Die Anzahl der Suchergebnisse bedeutet bei Weitem nicht, dass das Keyword wirklich so oft in Google gesucht wird. Ebenso sind die Auswertungen ein Anhaltspunkt und dienen als ungefähre Richtwerte. Solltest du später größere Erfolge verbuchen, kommst Du natürlich nicht herum, bessere Programme zu nutzen. Google Keyword Tool ist auf jeden Fall für einen guten Start in das Online Business geeignet und kann als kostenloses Tool gute Dienste leisten!

 

Fazit:

 

Ich bin mir sehr sicher dass Dir die zwei Artikel zum Google Keyword Tool alle Fragen beantwortet haben und ich Dir damit sehr helfen konnte.

Es ist ein sehr praktisches und hilfreiches Tool und mit Gewissheit eine sinnvolle Alternative zu den Kostenpflichtigen.

  • Vergesse nie:
    • überschätze nie den Wettbewerb
    • stelle Deine Suche stets auf exakt
    • Wortgruppe einstellen
      (für relevante Nischen / welcher Kontext wird gesucht!)

Schlusswort:

Dieser Artikel dient lediglich als Leitfaden für Dich und sollte nicht unbedingt weiter in die Länge gezogen werden.
Wie Du  erfahren hast,  gehe ich nur auf den richtigen Umgang und vermeidbare Fehler des Google Keyword Tool ein.
Wenn du mehr über die einzelnen Funktionen und Begriffe erfahren möchtest, lese Dir bitte den zweiten Teil meines Berichtes durch.
Dort erfährst Du einige grundlegende Informationen zur Checkbox und Ihren spezifischen Funktionen.
Ebenso möchte ich Dir die Betrachtungsweise des Wettbewerbes etwas verständlicher machen, damit Du Irrtümer im Vorhinein vermeiden kannst.


Weitere Informationen im folgenden Bericht:

Weiterleitung zum Bericht !

Dein Born4Money Team


0
  Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar